Organisationen-Portrait: Fridays For Future

Schwänzen als Druckmittel für die Einhaltung des Pariser Abkommens?
Kaum eine andere Organisation wie Fridays For Future polarisiert so sehr, wie die jungen Schüler*innen, die seit mehr als einem Jahr ihren Schulfreitag gegen die Straße tauschen. Wie alles begann, was ihre Forderungen sind und was sie sonst noch gutes tun - das erfährst du in diesem Portrait.

Gründerin: Greta Thunberg
Mitglieder: alle Schul-Kinder und -Jugendliche plus Unterstützer
Gründungsjahr: August 2018

“Ich habe gelernt, dass man nie zu klein dafür ist, einen Unterschied zu machen.”

SKOLSTREJK FÖR KLIMATET

Am Anfang saß ein (kleines) Mädchen vor dem schwedischen Parlamentsgebäude auf der Straße und streikte für das Klima. Ein Jahr später sind es bereits Tausende weltweit. Das was mit einem Pappschild mit der Aufschrift SKOLSTREJK FÖR KLIMATET began, ist heute Teil einer Bewegung, die Schüler*innen der Welt mobilisiert und für eine Sache einstehen lässt. 

Keine Frage, Greta Thunberg polarisiert und ihre Stimme hat Gewicht. Bei ihrer berühmten #HowDareYou-Rede in New York rechnete sie mit der weltweiten Klimapolitik ab und traf damit nicht nur ihre Mit-Aktivist*innen, sondern auch viele Erwachsene ins Herz. 

Die Forderungen von Fridays For Future im Überblick

Die Aktivist*innen von Fridays For Future haben klare Forderung an die Politik. Ihre zentralen Forderungen sind, dass das Pariser Abkommen und das 1,5-Grad-Ziel eingehalten werden.

Das fasst in Deutschland Folgendes mit ein:

  • Nettonull Emissionen bis 2035
  • Kohleausstieg bis 2030
  • 100% erneuerbare Energieversorgung bis 2035

Da ein sofortiges Handeln zum Erreichen des 1,5 Grad-Ziels notwendig ist, fordern sie unverzüglich:

  • Das Ende der Subventionen für fossile Energieträger
  • 1/4 der Kohlekraft abschalten
  • Einführung einer CO2-Steuer auf alle Treibhausgasemissionen 

Schwänzen als Druckmittel

Seit Ende 2018 gehen weltweit Schüler*innen auf die Straße und streiken fürs Klima. Dass sie dafür seitdem ihren Schulfreitag verpassen, ist Teil der Idee: Schwänzen als Druckmittel. Auch wenn das Wort “Schwänzen” eher negativ konnotiert ist, zählt doch die Botschaft, die dahinter steht: Die Schüler bestreiken ihren “Job”, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Außerdem machen sie ja nicht “blau”, sondern “grün” und das ist ein großer Unterschied. Und wenn das mehrere tausend Schüler weltweit tun, dann hat das einen Impact. Und wenn nur eher schleichend auf die Politik, dann doch auf alle anderen. Wenn FFF etwas los getreten hat, dann dass auch Erwachsene wieder zu Tausend für das Klima auf die Straße gehen.

Streik, der

Substantiv, maskulin

Gemeinsame Arbeitsniederlegung zur Durchsetzung bestimmter wirtschaftlicher, sozialer Forderungen.

Fridays For Future: mehr als "nur" ein Klimastreik

#wirbildendiezukunft

Mal von ihrem Engagement auf der Straße abgesehen, ermöglichen FFF Deutschland  allen Interessierten auch die Möglichkeit , sich in Sachen Nachhaltigkeit und Umwelt bei kostenlosen Webinaren fortzubilden. Unter dem Hashtag #wirbildendiezukunft fanden zwischen dem 18. März 2020 und dem 07. Mai (fast) täglich Vorträge und Talkrunden statt. Alle Vorträge wurden aufgezeichnet und können im Archiv nachgeguckt werden. Am 20. März 2020 war zum Beispiel die Gründerin Greta Thunberg zu Gast. Auch Luisa Neubauer, Henning May, Dr. Eckart von Hirschhausen waren Gäste und haben mit Aktivist*innen über das Klima und die hohe Kluft zwischen Notwendigkeit und Wirklichkeit in verschiedenen Bereichen gesprochen.

Fridays For Future Offenburg

Auch in Offenburg gehen Schüler freitags auf die Straße. Die lokale FFF-Gruppe hat neben den bundesweiten Forderungen noch weitere Anliegen an die Politik:

  • Verkehrswende mit Monatsticket für 30 Euro, das für die ganze Ortenau gilt
  • sichere Fahrradwege
  • Ausbau des Nahverkehrs

Dafür demonstrieren sie seit etwas mehr als einem Jahr jeden Freitag. In Zeiten von Corona beteiligen sie sich an Online-Streiks. Am fünften internationalen Klimastreik legten sie – wie in allen größeren Städten auch – ihre Schilder für einen kontaktlosen Streik am Rathaus Offenburg bei den Raben nieder.

previous arrow
next arrow
Slider
FFF Streik am 29.11.2019 in Offenburg | Fotos von Felix Goral

Weiterführende Informationen

Die offizielle Website von FFF Deutschland klärt über aktuelle Themen auf und wie man als Einzelner mitmachen kann.

Hier kommst du zu der Seite, die alle wichtigen Adressen der FFF Ortenau auflistet.

Quellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here